• Community

    Camp D – (m)eine andere Welt

    Camp D, ein Camp mit 400 Typ 1 Diabetikern – und jetzt entschuldigt bitte meine Ausdrucksweise, aber wie geil ist das denn? Ich war vom ersten Moment an total geflasht, ich spürte schon am Flughafen, dass alles mit Liebe bis ins kleinste Detail organisiert war. Der Empfang, der Shuttle-Service, die motivierten Menschen, alles war für mich schon in diesem Moment „perfekt“, obwohl ich in dem Bus, der uns zum Camp fuhr, niemanden kannte. Ein Bus voller Typ I Diabetiker. Einige kannten sich, andere nicht, aber das Tolle war: wir hatten alle etwas gemeinsam, „Diabetes Typ I“. Ich bin also nicht alleine auf dieser Welt und nicht nur ich habe Schwankungen,…

  • Community

    Diabetes – der Schlüssel zu wunderbaren Freundschaften

    In diesem Post möchte ich euch heute von etwas erzählen, wodurch sich die Einstellung zu meinem Diabetes um 180 Grad gewendet hat. Ich bin ehrlich, am Anfang dachte ich: Diabetes ist anstrengend, schlecht und bringt nur negative Sachen mit sich. Ha, ganz im Gegenteil…lest weiter! Als ich 2013 die Diagnose für meinen – ja ich nenne ihn jetzt einfach mal meinen „Lebensbegleiter“ bekam, dachte ich ich sei die Einzige die jeden Tag mehrmals ihren Blutzucker misst, sich vor den Mahlzeiten Insulin spritzt und ihr Essen abwiegt. Ich habe mir oft eingeredet, dass ich den Diabetes jetzt endlich mal akzeptieren muss und ich habe mich immer wieder selber unter Druck gesetzt,…